Veste Heldburg2018-08-23T13:15:31+00:00

Project Description

Veste Heldburg

Fränkische Burg in Thüringen

Die fränkische Veste Heldburg in Thüringen – eine Höhenburg aus dem Hochmittelalter – ragt 403 Meter auf einem vulkanischen Phonolitfelsen über dem Heldburger Land. Ab 2016 präsentiert sie sich als „Deutsches Burgenmuseum“ und dafür wurden über 14 Millionen Euro in die Renovierung investiert

Dazu wurden auch umfangreiche Natursteinarbeiten ausgeführt. Innenböden und Blockstufenanlagen wurden mit Friedewalder Sandstein erneuert. Die Toreinfahrt, inklusive Mauersystem und Torschwellen wurde mit Seeberger Sandstein renoviert. Der Innenhof, inklusive Wasserrinnen, wurde mit Pflaster und Bauteilen aus Kohlplatter Muschelkalk neu gestaltet.

Details

Architekt:
Milde + Möser, Pirna

Natursteine und Anwendungen:
Blockstufenanlage Turm – Friedewalder Quarzsandstein, geschliffen C60
Innenboden – Friedewalder Quarzsandstein, geschliffen C120
Toreinfahrt, Torschwellen, Mauersystem – Seeberger Sandstein
Innenhof – Pflaster in Kohlplatter Muschelkalk gespalten und Wasserrinnen, Blockstufen in Kohlplatter Muschelkalk geschliffen C 60

Insgesamt wurden 85 Tonnen Natursteinklassiker von TRACO verbaut