Reformationsjahr 2017

Lutherhaus Eisenach Kohlplatter Muschelkalk Bodenplatten

Mit TRACO Natursteinen auf Luthers Spuren – Reformationsjahr 2017

Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther die berühmten Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. 2017, im Jubiläumsjahr der Reformation, dreht sich vor allem in Thüringen alles um das Leben und Wirken Martin Luthers.

TRACO – Deutsche Travertin Werke ist als traditionsreicher Natursteinhersteller besonders stolz darauf, an der Restaurierung und Neugestaltung bedeutender Wirkungsstätten Luthers beteiligt gewesen zu sein. Von der Wartburg und dem Lutherhaus in Eisenach, über den Herderplatz in Weimar bis hin zur neuen Bibliothek des Augustinerklosters in Erfurt, hat TRACO mit seinen legendären Natursteinen mitgewirkt. Dabei spielte auch der große Erfahrungsschatz im Bereich der Restaurierung, also der Herstellung von historischen Steinbauteilen wie Steinmetzarbeit, eine ausschlaggebende Rolle.

Der Lutherweg in Thüringen führt vorbei an diesen wichtigen Stätten der Reformation. Auf der Wartburg in Eisenach hat TRACO unzählige Werkstücke aus Seeberger Sandstein für den Palas und die Bodenplatten des Burghofes aus Tambacher Sandstein geliefert.  Hier fertigte Luther seine handschriftlich kommentierte Vollbibel an und schuf damit die Voraussetzungen unserer modernen Sprache. Ebenfalls in Eisenach befindet sich das frisch sanierte Lutherhaus, in einem der ältesten und schönsten Fachwerkhäuser Thüringens. Hier betreten Sie nicht nur die „Lutherstuben“ und die Dauerausstellung „Luther und die Bibel“, sondern auch den Kohlplatter Muschelkalk von TRACO.

Der Lutherweg führt Sie weiter nach Erfurt, hin zum Evangelischen Augustinerkloster, mit seiner neu errichteten Bibliothek. Auf den Grundmauern der ehemaligen Klosterbibliothek wurde ein moderner Neubau errichtet, welcher über eine massive TRACO Natursteinfassade aus Oberdorlaer Muschelkalk verfügt. Besonders interessant ist der Übergang zwischen der historischen Klostermauer und den klaren und modernen Formen der neu errichteten Bibliothek.

Zu guter Letzt geht es nach Weimar auf den Herderplatz mit seiner St.Peter und Paul Stadtkirche (Herderkirche), welche 1999 in das UNESCO – Welterbe „Klassisches Weimar“ aufgenommen wurde. Der mit Muschelkalk-Pflaster neugestaltete Platz, wurde nach der Sanierung zu einem lebendigen Ort der kulturhistorischen Bildungsarbeit. Martin Luther predigte zwischen 1518 und 1540 mehrfach persönlich in der Herderkirche, die übrigens vor ein paar Monaten einen neuen Thüringer Travertinboden bekommen hat, wo seine reformatorischen Gedanken auf fruchtbaren Boden fielen.

Begeben Sie sich auf Luthers Spuren, die Natursteinklassiker von TRACO – Deutsche Travertin Werke, werden Ihnen dabei immer wieder begegnen.

2018-08-23T13:15:21+00:00