Ganzheitliche Natursteinkonzepte für private Villen

Warme Atmosphäre in edler Vielfalt

Nachhaltigkeit und Ökologie spielen in der modernen Architektur eine immer wichtigere Rolle. Eine Entwicklung, die vor allem Naturstein zu wachsender Popularität verholfen hat. Denn kaum ein anderes Material steht gleichermaßen für Natürlichkeit und eine solch enorme Bandbreite an Einsatz-, Bearbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. Besonders im privaten Bereich befindet sich Naturstein auf dem Vormarsch, da er eine warme Atmosphäre schafft und hervorragend mit anderen edlen Materialien wie Holz, Glas und Edelstahl harmoniert. Deshalb finden sich immer häufiger gelungene Beispiele, in denen sich Naturstein als roter Faden von innen nach außen durch das Gesamtkonzept zieht.

Das breite Spektrum der Möglichkeiten eines Steinklassikers wie Travertin zeigt sich an einer Villa in Aachen. Nach einem Entwurf des Planungsbüros Graf-Wawra bauART entstand ein luxuriöses Anwesen mit einer großen Außenanlage, die einem Wellness-Archipel gleicht. Deren Gliederung und Einbezug des Travertins als fortlaufendes Gestaltungsmaterial lassen den Bereich als Verlängerung des Wohnraums wirken, so dass ein ganzheitlicher Eindruck entsteht. Denn der markante Stein erstreckt sich vom Boden des Wohnzimmers über die Oberflächen in Dusche und Wohnbad bis hinaus auf Terrasse und Pool. Dort sind es neben dem Kontrast von Holz und Naturstein vor allem die Details, die für optische Highlights sorgen. So wurde bei der Poolumrandung ein leichter Überhang geschaffen, wodurch der Eindruck entsteht, Villa und Terrasse würden über dem Wasser schweben.

Im thüringischen Jena realisierte der Architekt und Künstler Falko Bärenwald eine beeindruckende Villa an einem steilen Hanggrundstück. Inspiriert vom Bauhaus-Stil schuf er ein puristisches Gebäude, dessen Offenheit sofort ins Auge sticht. Der hohe Glasanteil erzeugt im Inneren ein Gefühl der Grenzenlosigkeit, das durch den Blick auf das gesamte Stadtzentrum verstärkt wird. Für Wärme und Lebendigkeit sorgt ein Bodenbelag aus beigem Naturstein, der aus dem sogenannten Travertin Bauhaus besteht. Auf den umlaufenden Balkonen und Terrassen, die in ihrer Großzügigkeit einen zusätzlichen Eindruck von Freiheit vermitteln, wurden helle Travertin-Platten verlegt. Die charakteristischen Poren des Steins machen jedes Element zum Unikat und bringen damit spannende Abwechslung in die weiten Flächen.

Bei der Realisierung anspruchsvoller Natursteinkonzepte für Villen sind Architekten auf Hersteller angewiesen, die über das nötige Know-how und qualitativ hochwertiges Material verfügen. Bei den Projekten in Aachen und Jena vertrauten die Planer auf Traco. Das thüringische Unternehmen besitzt über 100 Jahre Erfahrung in der Natursteingewinnung- und Verarbeitung und betreibt mehr als ein Dutzend eigene Steinbrüche in ganz Deutschland. Mit der Spezialisierung auf heimische Klassiker wie Travertin, Sandstein und Muschelkalk verfügt Traco über ein breites Spektrum der edlen Gesteine, die in der modernen Produktionsstätte in Bad Langensalza maßgenau angefertigt werden. Der Hersteller bietet Planern zudem eine professionelle Projektbegleitung an, damit einer schnellen und kostensicheren Realisierung nichts im Wege steht.

Bildunterschriften:

  1. Von innen nach außen ein Stein: Bei der Aachener Villa spielt Travertin als Gestaltungselement die zentrale Rolle, wodurch die Terrasse zu einer Verlängerung des Wohnraums wird.
  2. Naturstein bietet nahezu grenzenlose Gestaltungs- und Einsatzmöglichkeiten. Die Poolumrandung aus Travertin im Garten einer Aachener Villa erzeugt den Eindruck einer schwebenden Terrasse.
  3. Einen besonders edlen Charakter verleiht der Travertin dem Bad der Aachener Villa als Übergang zwischen Wohn- und Außenbereich. Mit Bodenbelag und Waschbecken aus dem markanten Naturstein wirkt der Raum warm und lebendig.
  4. Eine am Bauhaus-Stil angelehnte Villa in Jena setzt vor allem auf den Kontrast von Naturstein und Glas. Dadurch verschmelzen Weitläufigkeit und Bodenständigkeit zu einem stimmigen Konzept.
  5. Die umlaufenden Terrassen und Balkone der Jenaer Villa bieten eine eindrucksvolle Aussicht auf die thüringische Stadt. Der Travertinbelag bildet einen ausdrucksstarken Fixpunkt.
  6. Im Inneren der Jenaer Villa sorgt ein Bodenbelag aus beigem Naturstein für elegante Ausdruckskraft. Dieser besteht aus dem sogenannten Travertin Bauhaus, der den Raum optisch und haptisch gewinnbringend in Szene setzt.

Fotos: TRACO

Mehr Informationen auf www.traco.de